Beschreibung der Wetterstation

Beschreibung der Wetterstation

Standort der priv. Wetterstation:


Seit 2015 betreibe ich komplett mit allen Sensoren die Funkwetterstation Vantage Pro Plus von Davis. Die Station steht in Vallendar in einer Höhe von 99 m über NN (50°39`72``Nord und 7°60`22``Ost).



Ausrüstung:


Die Zentrale besteht aus einer Konsole als Anzeigegerät mit eingebautem Datenspeicher und den Bedienelementen. Das Display kann bis zu 10 Wetterdaten gleichzeitig darstellen. Die Konsole dient als Anzeige- und Bediengerät und ist ein sehr leistungsfähiger Wettercomputer. Er empfängt von den Außenstationen per Funk alle Daten, speichert dies und berechnet Wetterkonditionen mit Höchst- und Tiefstwerten und kann sowohl alphanumerische als auch graphische Analysen erzeugen. Die in dem Speicher gesammelten Daten werden laufend an ein Computerprogramm übergeben, welches diese graphisch und auch als Text aufbereitet und automatisch ständig in das Internet auf die Homepage hochlädt. Als Auswertesoftware verwende ich WsWin (PC-Wetterstation von Werner Krenn).


Stationsbeschreibung:


Die Station beinhaltet eine bisher einzigartige Form der Wettervorhersage. Es wird nicht, wie bisher üblich, nur die Luftdruck-Tendenz zur Vorhersage verwendet, sondern es kommt, ein aus den neuesten Erkenntnissen der Wetterforschung abgeleiteter Algorithmus zur Anwendung. Dabei werden alle Messwerte zur Erstellung der Wettervorhersage in die Berechnung mit einbezogen. Als Ergebnis erhält man eine im Klartext formulierte Wettervorhersage, die im Display als Text ausgegeben wird.


Der Windmesser befindet sich in ca. 10 m Höhe und liefert die Daten für Windgeschwindigkeit und Windrichtung zur Basisstation, welche ihrerseits in ca. 2 m über Grund befestigt ist. Dort werden auch die restlichen Daten, wie Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Regenmenge, Solarstrahlung, UV, alle Boden – und Feuchtigkeitswerte und die Blattfeuchte, gemessen. Für die Aufladung der Akkus in den Haupt- und Nebenstationen, welche die Sendestationen mit Strom versorgen, sorgt je ein kleines Solarmodul. Im Regentrichter wurde nachträglich zur Messung eine Heizung ausgestattet, damit auch Schneefall als Niederschlag erfasst werden kann.


Hauptstation


Außenstation vorhandene Sensoren:

Außentemperatur

Außenluftfeuchtigkeit

Windgeschwindigkeit und Richtung

Regenmenge

UV

Solar


Konsole/Display vorhandene Sensoren:

Innentemperatur

Innenfeuchtigkeit

Luftdruck/Barometer


Unterstation 1 Blatt-Feuchtesensor (Leaf Wettness)

1 Bodentemperatur 5 cm über Boden

1 Erdtemperatur 5 cm Tiefe)

1 Blattfeuchtesensor

1 Sondersensor (Regensensor mit Umbau für Zeitangabe der Trocken/ Regenphase)


Unterstation 2 Boden-/Erdreich-Feuchtesensor (Soil Moisture)


Temperatursensoren: Feuchtesensoren:

1 Erdtemperatur 10 cm Tiefe 1 Erdfeuchtigkeit 20 cm Tiefe

1 Erdtemperatur 20 cm Tiefe 1 Erdfeuchtigkeit 50 cm Tiefe

1 Erdtemperatur 50 cm Tiefe 1 Erdfeuchtigkeit 70 cm

1 Erdtemperatur 70 cm Tiefe



Vom PC berechnete Daten:

Evapotranspiration

Taupunkt

Windchill

Hitzeindex

THSW-Index

Sonnenscheindauer


Zusätzl. Auswertungen

Höchst- u. Tiefst-Temperatur

Luftdruck

Höchste u. tiefste Luftfeuchtigkeit außen/innen

Höchster Hitzeindex

Höchster THSW-Index

Tiefster Windchill

Höchste Windgeschwindigkeit

Höchste Niederschlagsrate

Höchster UV-Index

Höchste Solarstrahlung

Höchster u. tiefster Taupunkt



 

station1

[Home] [Wetter aktuell] [Wetteruebersicht] [Vorhersage] [Instrumente] [Diagramme] [Statistik] [Pegelstände] [Webcam] [Fotos] [Wetterkunde] [Aufbau Station] [Links] [Impressum]